Montag, 19. Juni 2017

(Rezension) Die Wellington-Saga - Versuchung





Titel: Die Wellington - Saga - Versuchung
Band: 1
Autor: Nacho Figueras, Jessica Whitman
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 416
Preis: 12,99 € (Broschiert)
Meine Wertung: 4 Sterne







Inhalt:

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ... 

Quelle: Blanvalet Verlag




Meine Meinung: 

Mich hat der Klappentext sehr angesprochen, denn ich hatte noch nie wirklich ein Buch über Pferde und Polo gelesen. Auch wenn ich nicht gerade der größte Pferdefan bin hat mir die Story doch ganz gut gefallen. 

Mir ist der Einstieg erstmal ziemlich schwer gefallen. Es wurde alles einfach zu sehr in die Länge gezogen und ich konnte das Verhalten der Protagonisten anfangs überhaupt nicht nachvollziehen. Auch fängt die Story erstmal sehr klischeehaft an. Ich finde Georgia trotzdem sehr sympathisch und sie ist einfach eine Protagonistin, die einem mit der Zeit ans Herz wächst. Auch Alejandro konnte mich überzeugen. 

So ungefähr ab der Hälfte hat mir die Geschichte aber doch ganz gut gefallen und ich war positiv überrascht. Das Ende war leider viel zu schnell vorbei und ich hätte mir doch noch ein bisschen mehr gewünscht. Außerdem wurde die Liebesgeschichte manchmal sehr in den Hintergrund gedrängt, was mir aber auch super gut gefallen hat.


Fazit:

Die Liebesgeschichte war ganz gut, aber es gibt definitiv besseres in dem Genre. Die Handlung fand ich echt interessant, da das mit dem Polo mal etwas anderes war. Mir hat das Buch insgesamt aber gut gefallen und deshalb vergebe ich 4 Sterne.


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen