Mittwoch, 15. Juni 2016

(Rezension) Von der Nacht verzaubert





Titel: Von der Nacht verzaubert
Band: 1
Autorin: Amy Plum
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 400
Preis: 18,95 € (Hardcover)
Meine Wertung: 5 Sterne





Inhalt:


Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern – bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. 

Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben – nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.
Quelle: Loewe Verlag


Meine Meinung: 

Das Buch war schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste und ich frage mich wirklich, warum ich es nicht schon früher gelesen habe. Kate zieht nach dem Tod ihrer Eltern nach Paris. Anfangs ist sie noch sehr zurückhaltend und man merkt schnell, dass sie noch nicht über den Tod ihrer Eltern hinweg ist. Ich konnte mich wirklich gut in Kate hineinversetzen und sie wird im Laufe des Buches auch immer mutiger. Mir hat auch gut gefallen, dass sie versucht hat sich nicht in Vincent zu verlieben, aus Angst verletzt zu werden. 

Vincent ist ein Revenant und muss immer wieder sein Leben opfern. Man erfährt im Laufe des Buches immer mehr von ihm und seinem früheren Leben. Sein Charakter gefällt mir super gut und die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist so schön. Auch die Nebencharaktere konnten mich alle überzeugen und waren mir sehr sympathisch.

Die Handlung ist durchgehend spannend und sehr emotional. Mir wurde wirklich nie langweilig und die Idee mit den Revenants konnte mich sehr überzeugen. Das Ende war für mich ein bisschen vorhersehbar, was allerdings gar nicht schlimm ist. Die Autorin hat sich nicht mit Nebensächlichkeiten befasst und alles gleich auf den Punkt gebracht. Deshalb hat mir der Schreibstil auch sehr gut gefallen.

Fazit:

Ingesamt ist das Buch so wunderschön und die Handlung konnte mich wirklich überzeugen. Die Liebesgeschichte zwischen Kate und Vincent ist einfach toll und Spannung war immer vorhanden. Mich hat das Buch wirklich verzaubert und deshalb gibt es von mir 5 Sterne.


Kommentare:

  1. Hi :D

    das klingt nach einem zauberhaften Buch! Danke für den Tipp! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dieses Reihe auch sofort weggesuchtet. Bücher die in Paris spielen sprechen mich sowieso immer an. :D

    Liebe Grüße von

    http://sarahtesorobooktown.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    Mit deiner tollen Rezension hast du mich echt neugierig auf das Buch gemacht. Ich werde es bestimmt bald mal lesen. Und das Buch spielt in Paris, noch ein punkt weshalb ich das Buch eigentlich sofot lesen sollte.

    LG Seda

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ich finde deine Rezension ganz toll!! Ich hab das Buch letztens auch erst gelesen und fand es total schön. Kate berührt den Leser einfach von Beginn an und man fiebert mit ihr mit, aber Jules war mein Lieblingscharakter. Er war einfach immer so zuvorkommend und höflich!
    Wenn du möchtest kannst du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen und die Rezension lesen, die ich geschrieben habe:)
    https://buecherbude.wordpress.com

    AntwortenLöschen